Loading...
Behandlungen 2018-11-12T20:51:37+00:00

BEHANDLUNGEN

Amalgam-Entfernung

In der Zahnmedizin wird/ wurde eine Legierung des Quecksilbers mit anderen Metallen, wie Silber, Kupfer, Indium, Zinn und Zink, in grossem Umfang als Zahnfüllungsmaterial eingesetzt und war seit seiner Einführung mehr oder weniger umstritten. Eine Literaturstudie des Instituts für Krankenhaushygiene der Universitätsklinik Freiburg kam zu dem Schluss: “Aufgrund der Berücksichtigung aller verfügbaren Daten kann Amalgam weder medizinisch, arbeitsmedizinisch noch ökologisch als sicheres Zahnfüllungsmaterial bezeichnet werden.”

Demgegenüber stehen diverse Veröffentlichungen, die Entwarnung für das vielgebrauchte und sehr haltbare Füllungsmaterial geben.

Trotzdem wird in der Zahnarztpraxis-Graeser kein Amalgam mehr verwendet und das in erster Linie aus ästhetischen Gründen. Eine silbrige Zahnfüllung ist einfach nicht mehr zeitgemäss.

Von einer panikartigen Runderneuerung aller Amalgamfüllungen sollte dennoch abgesehen werden.

Bleaching

Weisse, strahlende Zähne gelten heute als Synonym für Gesundheit und Erfolg. Leider bleiben die Zähne nicht immer so schön und hell, wie sie in Kindertagen waren. Auch Zähne unterliegen einem natürlichen Alterungsprozess. Der Zahnschmelz wird im Laufe der Jahre dünner und die dunkleren inneren Zahnschichten treten stärker hervor. Auch Farbpigmente von Nikotin, Rotwein, Kaffee oder Tee sammeln sich über die Jahre im Zahnschmelz an und färben die Zähne gelb.

Beim Zoom Whitening System handelt es sich um ein sogenanntes “In-Office-Bleachingsystem”. Die ganze Behandlung dauert inklusive professioneller Zahnreinigung etwa 1.5 Stunden. Bei einer vorausgehenden Untersuchung erhalten Sie alle relevanten Informationen.

Dentalhygiene / Prophylaxe

Der Erhalt und die Pflege Ihrer Zähne liegt uns besonders am Herzen. Zusammen mit unseren erfahrenen Dentalhygienikerinnen und Prophylaxeassistentinnen erarbeiten wir mit Ihnen ein individuelles Hygienekonzept.

Regelmässige professionelle Zahnreinigungen gewährleisteten Ihnen und Ihren Zähnen eine lange gemeinsame Zukunft! Fragen Sie unsere Dentalhygienikerinnen Frau Iris Buchmann, Frau Sandra Tietzen oder Frau Sabine Bruss  nach einem Termin. Sie werden Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen und Sie in unser Recallsystem aufnehmen.

Endodontie

Der Begriff Endodontie leitet sich aus dem Griechischen ab. “Endodont” bedeutet sinngemäss “dass sich im Zahn Befindliche”. Unter Endodontie oder Endodontologie versteht man einen Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich schwerpunktmässig mit Erkrankungen des Pulpa-Dentin-Komplexes und des periapikalen, d.h. des wurzelumgebenden Gewebes beschäftigt.

Bei tief geschädigten Zähnen kann es aufgrund von Bakterien, die durch den Wurzelkanal an die Wurzelspitze gelangt sind, zu massiven Schmerzzuständen kommen. In einem solchen Fall ist eine Wurzelbehandlung indiziert. Mit modernster Messtechnik können wir den Wurzelkanal maschinell bis an die Wurzelspitze säubern und für die anstehenede Wurzelfüllung konditionieren. Je nach dem wie schwerwiegend die Entzündung ist, müssen eine oder mehrere Sitzungen mit desinfizierenden Spüllösungen und Medikamenteneinlagen gemacht werden.

Implantologie

Heutzutage können fehlende Zähne durch Zahnimplantate z.B. aus Titan ersetzt werden. Dabei wird in einer kleinen Operation eine Schraube in den Knochen gedreht, auf die, nach einer Einheilungsphase, ein künstlicher Zahn, eine Brücke oder verschiedene Befestigungselemente für Prothesen geschraubt werden kann. Zahnimplantate werden seit ca. 40 Jahren eingesetzt und es lassen sich, nach vernünftiger Befundung und Planung, ausgezeichnete Ergebnisse erzielen.

Es gibt auch die Möglichkeit, anhand einer computergestützten Simulation die Ergebnisse aufzuzeigen. Lassen Sie sich beraten.
Wir arbeiten ausschliesslich mit Nobel-Biocare-Produkten.

      

In der Implantologie ist 3D-Röntgen keine Zukunftsmusik …. lesen Sie mehr dazu …

Lachgas

So funktioniert`s:
Viele Patienten, Kinder wie Erwachsene, gehen ungern zum Zahnarzt oder haben sogar Angst davor. Diese Angst ist eigentlich unbegründet. Dem Zahnarzt stehen heute moderne und schmerzfreie Verfahren zur Verfügung. So gibt es neben den verschiedenen Arten der Lokalanästhesie, der örtlichen Betäubung, zudem die Möglichkeit der Sedierung, der leichten Narkose, z. B. mit Lachgas. Sie gilt als eine der modernsten und sichersten Methoden, um entspannt und angstfrei behandelt zu werden.

Schonende Betäubungsmethoden gegen Angst und Schmerz

Angst ist eine überlebensnotwendige Emotion, die dem Schutz des menschlichen Organismus dient. Ausgelöst wird sie durch das Erkennen einer bedrohlichen Situation und hat zum Ziel, eine angemessene Reaktion einzuleiten (z.B. Flucht). Neben dieser natürlichen Schutzfunktion gibt es pathologische Ausprägungen der Angst. Irrationale und intensive Ängste, die sich gegen einen Gegenstand, eine Person oder Situation richten, werden in der Psychiatrie als Phobie bezeichnet. Auch Zahnärzte werden in der Praxis täglich mit unterschiedlich stark ausgeprägten Ängsten ihrer Patienten konfrontiert. Notwendige Eingriffe werden hierdurch oft erschwert.

Lasertherapie

Wir benutzen den Helbo-Softlaser zur Behandlungen von Zahnfleischentzündungen oder Entzündungen von Implantaten. Es handelt sich hierbei um eine photodynamische Lasertherapie (kurz PDL oder PDT) bei der ein blauer Farbstoff durch den Laser aktiviert wird. Dabei erreicht man eine Reduktion der pathogenen Keime im Biofilm der Parodontaltasche um mehr als 92%!

Mehr Infos finden Sie bei der Firma Helbo oder in unserer Praxis.

Narkosesanierung

Es gibt immer wieder Patienten bei denen eine “normale” Behandlung unmöglich ist. Nicht nur Kleinkindern oder Schwerstbehinderten, sondern auch Patienten mit massiven Angstzuständen bieten wir die Möglichkeit ihre Sanierungen in Narkose durchzuführen. Wir arbeiten dazu eng mit der Ärztegemeinschaft für Praxis-Anästhesie zusammen.

Oralchirurgie

Unsere langjährige Erfahrung im Bereich der zahnärztlichen Chirurgie erlaubt uns diverse Eingriffe in der Praxis durchzuführen. Operative Weisheitszahnentfernungen, Zystenoperationen, Sinusbodenelevationen, Wurzelspitzenrektionen etc. werden nach neuesten Erkenntnissen durchgeführt.

Alle weiteren, komplexeren Operationen werden von uns zu PD Dr. med., Dr. med. dent. Gerold Eyrich nach Lachen überwiesen.

Parodontologie

Unter Paradontologie versteht man die die Krankheitslehre für die als Parodontose bezeichneten entzündlichen oder degenerativen Veränderungen von Zahnfleisch und zahntragende Kieferknochen, die unbehandelt zu vorzeitigem Zahnverlust führen können. Die Parodontologie beschäftigt sich mit den Erkrankungen des Zahnhalteapparates was im Volksmund Parodontose und im Fachjargon Parodontitis genannt wird. Zum Parodontium gehört das dem Zahn anliegende Zahnfleisch, der Kieferknochen, die Wurzeloberfläche und die Fasern an denen der Zahn am Knochen befestigt ist.

Prothetik

Die Prothetik umfasst in der Zahnmedizin den Bereich der Herstellung von Zahnersatz. Man unterscheidet grob den herausnehmbaren vom festsitzenden Ersatz. Heutzutage streben wir natürlich einen festsitzenden Ersatz an, weil dieser dem Patienten den höchstmöglichen Komfort bietet.
In manchen Fällen lässt sich aus verschiedensten Gründen kein festsitzender Zahnersatz realisieren. Dort sucht man die Alternativen im heraus- oder abnehmbaren Zahnersatz.

Schulzahnarzt

Die Zahnarztpraxis Graeser ist auch der Schulzahnarzt der Gemeinden Wädenswil, Schönenberg, Hirzel, Hütten (Kindergarten, Primarschule, Oberstufe und Jugendzahnpflege)